Aktuelles & Veranstaltungen

Presbyopiekorrektur mit der progressiv (trifokalen) AddOn®

Zeitungsbeilage erscheint Mitte Februar in den „Ophthalmologischen Nachrichten“

Die von 1stQ entwickelte AddOn ist Gegenstand eines Sonderdrucks, der in der nächsten Ausgabe der „Ophthalomologischen Nachrichten“ veröffentlicht wird: „Presbyopiekorrektur mit der progressiven (trifokalen) AddOn®“ heißt die sechsseitige Zeitungsbeilage, die unter anderem über die Entwicklung und die Einsatzmöglichkeiten der AddOn Linsen informiert, insbesondere aber die Vorteile der trifokalen Optikvariante herausstellt.

Von der Notlinse zum Multitalent: Noch vor einigen Jahren wurden sulkusfixierte Zusatzlinsen lediglich als Speziallösung eingesetzt, beispielsweise um Refraktionsfehler nach der Kataraktoperation zu korrigieren. Mit der AddOn ist es dem Mannheimer IOL-Spezialisten 1stQ gelungen, eine Zusatzlinse zu entwickeln, mit der alle Arten von Fehlsichtigkeiten individuell und punktgenau korrigiert werden können. Unter anderem stehen heute AddOn-Linsen mit trifokaler oder torisch-trifokaler Optik zur Verfügung, die sich nach Klarlinsenextraktion oder bei pseudophaken Patienten zur Korrektur der Alterssichtigkeit einsetzen lassen. Ziel des Eingriffs ist es, den Wunsch der Patienten nach Brillenfreiheit bei gleichzeitig guter Sicht im Nah-, Intermediär- und Fernbereich zu erfüllen.

Weshalb die neueste Generation der AddOn derart vielseitig einsetzbar ist, können Augenärzte und -chirurgen ab sofort in einem informativen Sonderdruck rund um das Thema "chirurgische Behandlung der Alterssichtigkeit mit der progressiv-trifokalen AddOn®“ nachlesen, der als Beileger in der Februar-Ausgabe der „Ophthalmologischen Nachrichten“ erscheint.

Presbyopie (Alterssichtigkeit) im Fokus

Durch die in den Sulkus verlegte Trifokalität und den damit verbundenen Vorteilen, wie atraumatische Reversibilität, hoch individualisierbare Brechkraftwerte durch die Kombination mit der Basislinse im Kapselsack sowie durch die optimierte trifokale Optik durch Elevated-Phase-Shift (EPS), ist die progressiv-trifokale AddOn der zeitgemäße therapeutische Baustein zur Erreichung der Brillenunabhängigkeit nach Katarakt oder Clear Lens-Extraction. Der Beileger legt dar, weshalb Brillenunabhängigkeit noch nie so sicher, individuell, punktgenau und kalkulierbar war.  Zu Wort kommen zudem Augenchirurgen, die über Ihre praktischen Erfahrungen und Ergebnisse mit der trifokalen Zusatzlinse berichten. 

1stQ

1stQ ist ein weltweit tätiger Medizinproduktehersteller mit Sitz in Mannheim. Spezialisiert ist das inhabergeführte Unternehmen auf die Entwicklung und die Herstellung von künstlichen Augenlinsen. Dabei verfolgt 1stQ das Ziel, das Optimale, Natürliche Sehen (ONS) nach dem Linsentausch wiederherzustellen. Neben Intraokularlinsen bietet 1stQ auch intraoperative Spüllösungen, Präzisionsinstrumente und OP-Zubehör an.

Downloads