Aktuelles & Veranstaltungen

1stQ erweitert AddOn® Portfolio

Mit der AddOn torisch-progressiv (trifokal) erweitert 1stQ sein IOL Portfolio im Bereich der sulkusbasierten AddOn IOL.

„Wir machen die Erfahrung, dass immer mehr Ärzte und auch Patienten die besonderen Vorteile der Kombination aus Basislinse im Kapselsack und einer zusätzlichen AddOn im Sulkus erkennen und schätzen lernen“, so Rüdiger Dworschak, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von 1stQ. „Die torisch-progressive AddOn ergänzt somit nicht nur das bestehende Optikangebot im Bereich AddOn, sondern erhöht zugleich die refraktiven Korrekturoptionen dieses Zweilinsensystems um ein Vielfaches.“
Die AddOn torisch-progressiv ist mit einer trifokalen Optik mit +3 D Nahaddition für die intermediäre und Nahsicht ausgestattet. Die sphärische Brechkraft reicht von -3 D bis + 3 D in 0,5 D Schritten, die zylindrische Brechkraft von 1 D bis 4,5 D Zylinder ebenfalls in 0,5 D Schritten.
„Der therapeutischen Freiheit für den Arzt in Bezug auf refraktive Korrekturen sind nun keinerlei Grenzen mehr gesetzt. Gerade die atraumatische Reversibilität der AddOn macht sie v. a. für die Implantation von Multifokallösungen sehr attraktiv. Brillenfreiheit ist ohne Risiko und ohne ungewollte Begleiterscheinungen und Lichtphänomene wie beispielsweise Halos zu realisieren. Individuelle Vorlieben, Prioritäten und Notwendigkeiten bezüglich des Sehens nach dem Linsentausch können durch die Hinzunahme der torisch-progressiven Optik nun noch flexibler und individueller berücksichtigt werden“, ergänzt Dworschak, der die AddOn mit dem patentierten Sulkusdesign entwickelt hat. Die AddOn torisch-progressiv (A4HW0M) ist ab sofort lieferbar und kann auch über die angegebenen Dioptrienbereiche und Zylinder hinaus auf Nachfrage geordert werden. Sie komplettiert das AddOn Portfolio, das aus der AddOn sphärisch, AddOn torisch, AddOn progressiv (trifokal) sowie der AddOn SML (Scharioth Makula Linse) besteht.